Advertisement

Select Page

Achtung, Börsencrash: So feierst du richtig im Dax

Achtung, Börsencrash: So feierst du richtig im Dax

Den Überblick behalten: Im Dax dreht sich alles im Kreis – nicht nur vom Alkohol. Denn die vier Clubs der City-Disco klappert man im Rundgang ab: Von der Bierbörse stolpert man ins Pasha, wo junges Publikum etwa zu „Stoff und Schnaps“ von Lil Kleine & Ronnie Flex mitgrölt. Wer auf Achtzigerjahrehits steht, geht weiter ins Joy. Dahinter tanzen im Kö R&B- und Hip-Hop-Begeisterte zu Drake. Vom Kö gibt es einen Verbindungsflur zurück in die Bierbörse. Wer seine Gruppe verloren hat, folgt also am besten dem Ohr.

Achtung Schlager! Wen selig schunkelnde Schlagerfans abschrecken, der sollte lieber einen Bogen um die Bierbörse machen. Partygänger, die ohne „Du Idiot“ von Matthias Reim oder „Über den Wolken“ nicht nach Hause gehen, sind hier genau richtig. Gratis dazu gibt es DJ-Aufforderungen im Bundeswehrstil: „Ich will euch schwitzen sehen!“ Auch beliebt: in eine Polonaise eingebunden werden und in einer Reihe durch den Club zu tapern. Oder man setzt sich zu Achim Reichels Hit „Aloha He“ kollektiv auf den klebrigen Dax-Boden und tut gemeinsam so, als würde man rudern.

Gemischtes Publikum: Der meist freie Eintritt und die zentrale Lage des Dax locken ein gemischtes Publikum an: Studenten, Azubis und Kollegen-Grüppchen. Aber auch Messegäste, Pendler und junge Feiernde vom Land, die hier ihre ersten Disco-Erfahrungen sammeln. Dadurch gibt es keinen einheitlichen Dresscode – lediglich auf Caps, Motorradkluft und Jogger sollte verzichtet werden.

1, 2, 3… Börsencrash! Die grellrote Leuchtschrift an der Wand ist keine Deko. Denn die Börsentafel zeigt die schwankenden Getränkepreise. Bier, Wasser und Cola haben hier nämlich keinen Festpreis, sondern variieren alle paar Minuten aufgrund der Nachfrage. Je beliebter das Getränk, desto höher der Preis. Erst vom Börsencrash wird der Kostenanstieg gebremst, und es gelten Billigpreise. Dann muss man allerdings fix sein, denn während des Börsencrashes wird es richtig voll an der Bar.

Von Nina Hoffmann

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videos

Lade...

Aktuelle News